Herzlich willkommen!

RECHTSANWÄLTIN VERA BACKES

ZUGELASSEN SEIT 1990

Fachanwältin für Familienrecht seit 2000

Absolventin des Fachanwaltskursus für Erbrecht

Langjährige Erfahrung im Familien- und Erbrecht

auch durch übergreifende Rechtsgebiete wie das

Mietrecht, Arbeits- und Steuerrecht

 

RICHTIG ERBEN UND VERERBEN!

FACHANWÄLTIN FÜR FAMILIENRECHT

 

LIEBER GLEICH ZUR ANWÄLTIN UND ÄRGER UND GELD SPAREN!

Telefon 02161/590170

Rufen sie jetzt an!

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung!

 

Leistungen

Beratung

Schnelle und kompetente Beratung in Trennungs- und Scheidungsangelenheiten

 

Schnelle Hilfe bei erbrechtlichen Ausein-

andersetzungen wie Durchsetzung von

Pflichtteilsansprüchen bzw. deren Abwehr

 

Beratung hinsichtlich der Erbfolge, Testa-

ment und Erbvertrag

 

Vorwegenommene Erbfolge, wie Schenkung

 

 

Beratung

Beratungsdienstleistungen und Unterstützung bei Scheidungsfolgenverein-

barungen und bei der Auseinandersetzung

des Vermögens, insbesondere bei der gemeinsamen Immobilie

 

Hilfe und Unterstützung bei der Ausein-

andersetzung von Erbengemeinschaften

 

Vertretung bei der Teilungsversteigerung

 

 

 

 

 

 

 

Unterhalt berechnen

Kindesunterhalt

Trennungsunterhalt

Nachehelicher Unterhalt

Elternunterhalt

AKTUELLES

Neues Meldegesetz ab 01.November 2016: Vermieter muss Umzug bestätigen!

 

Nach dem bundesweiten neuen Meldegesetz müssen Mieter, die eine Immobilie neu beziehen oder diese verlassen, dies innerhalb von zwei Wochen der zuständigen Behörde melden. Der Vermieter oder der Verwalter muss den Umzug zusätzlich bestätigen. Das kann in schriftlicher oder elektronischer Form erfolgen. Er hat dazu zwei Wochen Zeit.

 

Neu ist dass Vermieter nur noch den Einzug eines neuen Mieters bescheinigen müssen. Wer umzieht, braucht vom alten Vermieter also keine Auszug-bescheinigung mehr.

 

Die Einzugsbestätigung vom neuen Vermieter geht an die meldepflichtige Person sowie an die zuständige Meldebehörde. Versäumt der Mieter die Meldepflicht oder Vermieter beziehungsweise Verwalter das Ausstellen der Bestätigung, drohen beiden Seiten Bußgelder bis zu 1.000 Euro.

 

IInformieren Sie sich rechtszeitig im Falle der Trennung und Auszug aus der ehelichen Wohnung!

 

Mehr Informationen unter www.anwaltauskunft.de

 

 

Neue Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2017 - Erhöhung des Kindergeldes

 

Nächstes Jahr müssen unterhaltspflichtige Eltern mehr für ihre Kinder zahlen. Die Mindestbedarfsätze der bundesweit geltenden Düsseldorfer Tabelle werden erhöht. Darüber hinaus soll im kommenden Jahr auch das Kindergeld erhöht werden. Eine Entscheidung über die Höhe des Kindergeldes ist für Mitte

Dezember 2016 vorgesehen. Sobald das Kindergeld für 2017 endgültig feststeht, werden auch die Zahlbetragstabellen, die den Unterhalt nach Abzug des hälfitgen bzw. bei volljährigen Kindern des vollen Kindergeldes ausweisen, veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt